Willkommen zum 22. Swiss Seniors Open vom 6. bis 8. Juli 2018 in Bad Ragaz

Vieles wird neu beim 22. Swiss Seniors Open. 2018 wird das Swiss Seniors Open erstmals im Alliance-ProAm-Format gespielt. An den ersten beiden Turniertagen wird somit parallel zum klassischen Strokeplay-Turnier der Professionals auch ein ProAm gespielt respektive gewertet; jeweils ein Tour-Professional und ein Amateur bilden während dieser beiden Tage ein Team. Die Finalrunde am Sonntag wird wie bisher ausschliesslich von den Professionals bestritten. Im Preisgeldtopf des Swiss Seniors Open 2018 liegen nach wie vor 300'000 Euro.

Da sämtliche Sponsorenverträge ausgelaufen sind, mussten wir uns etwas Neues einfallen lassen, um den Fortbestand zu sichern. So fand das neue Format den Gefallen der Sponsoren, die den Kunden hierbei eine einmalige Chance mit Professionals unter Wettkampfbedingungen zu spielen bieten können. Denn träumt nicht jeder sportlich-ambitionierte Amateurgolfer davon, bei einem Tour-Event zu spielen? Im Unterschied zu klassischen ProAms – zwei solche werden wiederum am Mittwoch und Donnerstag gespielt – bietet das Alliance-Format den Amateuren die Möglichkeit, in einem Profiturnier unter echten Tour-Bedingungen zu spielen. Und erstmals in der Geschichte des Turniers können einzelne Startplätze von Amateuren für das Alliance-ProAm vom 6./7. Juli auch gekauft werden.

Neuerungen gibt es 2018 aber auch bei der europäischen Seniorentour selbst. 1992 gegründet, präsentiert die Tour ab dem laufenden Jahr erstmals in ihrer Geschichte einen Titelsponsor: Seit dem 2. Januar 2018 firmiert sie als «Staysure Tour». Die in Grossbritannien domizilierte Versicherung Staysure hat sich die Namensrechte der Europa-Tour der über 50-Jährigen Golf-Professionals für zehn Jahre gesichert und zugleich das Titelsponsoring der PGA Seniors Championship übernommen. Nach finanziell schwierigen Jahren geht es mit dem Circuit wieder aufwärts.

 

Philip Golding gewinnt 21. Swiss Seniors Open 2017

 

Das 21. Swiss Seniors Open ist Geschichte: Drei Tage gaben sich 54 internationale Profigolfer aus aller Welt auf unserem 18-Loch PGA Championship Course die Ehre. Während der Turniertage und an den beiden vorgängigen Pro-Ams konnten die Zuseher in Bad Ragaz Weltklassegolf hautnah bewundern.


 

Philip Golding konnte nicht nur den Kristallpokal, sondern auch den Siegercheck in Höhe von 45'000 Euro entgegennehmen. Insgesamt wurde ein Preisgeld von 300‘000 Euro verteilt. Aber nicht nur die Spieler gewannen: Durch 37 erzielte Birdies erspielten die Pros am Loch 3 CHF 3'700.– Spenden für den Verein «Hilfe für hirnverletzte Kinder – hiki». In einer Social-Media-Aktion kündigte Hauptsponsor Credit Suisse an, den Betrag zu verdoppeln – kurzfristig entschloss man sich den Betrag zu verdreifachen: CHF 11'100.–.

 

Sponsoren

News & Stories

30.01.2018 – 09:56

Swiss Seniors Open 2018 erstmals im Alliance-ProAm-Format

30.01.2018 – 09:56
Fast alles neu beim 22. Swiss Seniors Open, dem ältesten Turnier der europäischen Seniorentour, das stets am gleichen Ort gespielt wird. «2018 wird das Swiss Seniors Open erstmals im Alliance-ProAm-Format gespielt», erklärt OK-Präsident Ralph Polligkeit. An den ersten beiden Turniertagen wird somit parallel zum klassischen Strokeplay-Turnier der Professionals auch ein ProAm gespielt respektive gewertet; jeweils ein Tour-Professional und ein Amateur bilden während dieser beiden Tage ein Team.

Mehr lesen
09.07.2017 – 17:58

Philip Golding sichert sich in dramatischem Finale den Kristallpokal

09.07.2017 – 17:58
Mit einer bogeyfreien Finalrunde eroberte der Engländer Philip Golding den Sieg beim 21. Swiss PGA Seniors Open. Bad-Ragaz-Rookie Mark McNulty klassierte sich mit einem Schlag Rückstand auf Platz zwei und Turnierbotschafter André Bossert schob sich mit einer überzeugenden Schlussrunde auf Rang 20 vor. Im Rahmen des «Birdies for Good»-Programms wurden an den drei Turniertagen insgesamt 37 Birdies auf Loch 3 erzielt, was 11'100 Spenden-Franken bedeutet.

Mehr lesen
09.07.2017 – 15:31

Versöhnung in der 3. Runde

09.07.2017 – 15:31
André Bossert zeigte den in hellen Scharen aufmarschierten Fans am dritten Tag auf dem Par-70-Kurs in Bad Ragaz doch noch sein Können. Den Unterschied machte die Arbeit auf den Greens aus.

Mehr lesen
Nach oben